Orden Suum Cuique, Hape Kerkeling, Erich Wolfram, Walter Giller, Otto Werner, Karl-Heinz Puchalla, Bernhard Paul, Max Schautzer, Ireen Sheer, Günter Eileman, Dr. Johannes Wildner, Wichard von Roell

Heinz Wewering

erhält unsere Höchstauszeichnung

in der Session 2005

den Orden

 Suum Cuique

 
 

Die Karnevalsgesellschaft Poahlbürger 1948 e.V. hatte für die Session 2005 einen würdigen Nachfolger ihres zuletzt ernannten Ordenträgers „Suum Cuique“ Wichart von Roëll gefunden.

Der in Castrop-Rauxel Bladenhorst wohnhafte Trabrennfahrer Heinz Wewering erhielt am 04. Dezember 2004 im Rahmen des Senatsabends der Poahlbürger die Höchstauszeichnung der Gesellschaft. Heinz Wewering hat eine Erfolgsstory, und die scheint endlos zu sein - und das, obwohl er nur durch Zufall zum Trabsport fand. Als Junge wollte er eigentlich Jockey werden.

 Wir trafen uns mit Heinz Wewering auf seinem Gestüt in Castrop-Rauxel Bladenhorst.

 

v. l.

  Friedrich Pieper, Wolfgang Thoridt, Heinz Wewering und Walter Königshoven

23 Mal "Trabrennfahrer des Jahres"

Mit 370 Siegen im Jahr 2002 ist Heinz Wewering im Trabrennsport das Maß aller Dinge. Im letzten Jahr war er  erneut die Nummer eins der europäischen Trabrennfahrer.

2 x Weltmeister und 4 x Europameister

Im Februar 2004 fuhr Heinz Wewering zum 15.000 mal den Sieg seiner Karriere ein. Er gewann auf der Gelsenkirchener Trabrennbahn und schraubte damit seinen eigenen Weltrekord weiter nach oben.